• Herzlich Willkommen auf den Seiten von "Pedelection": Zum Anhalten der Bilder halten Sie einfach den Mauszeiger über das Bild. Um die Bilder weiter laufen zu lassen, klicken Sie auf einen der Pfeile rechts oder links.

  • Das Forschungsprojekt "Pedelection" wird Anhaltspunkte über Klima- und Verkehrsmittelwechseleffekte durch die Nutzung von Elektrofahrrädern im Individualverkehr liefern. Klicken Sie auf das Bild, um mehr zu erfahren.

  • Der Untersuchungsablauf von "Pedelection": 1. Private Käufer nutzen ihr Pedelec ganz normal im Alltag. 2. Sie sammeln ihre Fahr- und Ladedaten und nehmen 3. an Befragungen teil. 4. Die Daten werden u.a. in ökobilanzielle Modelle umgesetzt.

  • In der Studie werden vier Regionen untersucht: 1. Bremen / Oldenburg, 2. Hannover / Braunschweig / Wolfsburg, 3. Frankfurt a. M. 4. München. Nicht nur die Städte selbst, auch das Umland wird in den Blick genommen.

ELEKTROFAHRRÄDER IN DER WISSENSCHAFT

Vielen Dank!

Das Bild zeigt zwei Pedelefahrer in abstrahierter Landschaftsumgebung

Vielen Dank an alle Teilnehmer_innen! Über 900 Anmeldungen sind bei uns eingegangen. Rund 350 Online- und 70 Feldversuchsteilneh-
mer haben letztendlich mit geforscht. Die Auswertung läuft. Ergebnisse werden hier zugänglich sein.  

Zum Hintergrund

Das Bild zeigt ein abstrahiertes Pedelec, das eine zweifarbige Wachstumskurve hinauffährt

Elektrofahrräder schaffen ein erweitertes Einsatzspektrum für Zweiräder. Die wachsende Verbreitung von Pedelecs im privaten Bereich wirft aber auch neue Fragen innerhalb der Mobilitätsforschung auf - insbesondere in Bezug auf die tatsächliche Alltagsnutzung.

» Mehr erfahren

Die Projektziele

Das Bild zeigt drei farbige Pfeile, die auf einen Laptop mit einem Säulendiagramm weisen

Das Forschungsprojekt geht im Sinne einer übergeordneten Begleitforschung Fragen zu Verlagerungseffekten nach, die durch die zunehmende private Nutzung von Pedelecs entstehen und untersucht mögliche Umweltentlastungs-
potenziale.

» Mehr erfahren

Wer wir sind

Logo des Instituts für Transportation Design und des Instituts für Energie- und Umweltforschung

Projektdurchführende sind das Institut für Transportation Design der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig und das Institut für Energie- und Umweltforschung in Heidelberg. Gefördert wird das Forschungsprojekt vom Bundesumweltministerium.

» Mehr erfahren

Informationen zum Projekt